Logo mit Schriftzug

Nur mal so…

Heute ist Montag

der 21. Mai 2018

und es ist 16:37 Uhr

"Chef, ich habe morgen meinen Scheidungstermin, ich hätte gern einen Tag frei." "Kommt überhaupt nicht in Frage, für Vergnügungen gibt es bei mir keinen Urlaub."

Viechers

Ende 2011 war ich auf der Suche nach einem Browsergame, bei dem ich nicht nur Tabellen, Statistiken und unbewegte Bilder vor mir habe. Allerdings wollte ich auch nicht einen einzelnen Charakter spielen, der sich dann durch eine virtuelle Welt schlagen muss.

Aufgrund meiner pflegerischen Neigung hatte ich bereits verschiedene Farmen und Zuchtspiele probiert, doch so richtig konnten mich diese Spiele nicht halten.

Über mir heute unbekannte Wege gelang ich dann an den Link zu "Viechers".

Interessanterweise befindet sich das Spiel noch in der Beta-Phase. Anfang 2012 kamen auch ständig neue Updates, die Entwickler waren täglich im Chat anzutreffen und Bugs wurden schnell ausgemerzt. Doch wie das so ist im Leben, müssen auch die Schöpfer von Viechers ihren Lebensunterhalt verdienen. Doch aufgrund vieler hartnäckiger User, wie ich es bin, beschlossen sie das Spiel auf einen privaten Server umziehen zu lassen und bei Gelegenheit weiter daran zu arbeiten.

Also, wenn das jetzt zufällig jemand liest, der etwas Geld investieren möchte, sollte er sich dieses Spiel unbedingt ansehen. Unter den Usern trifft man Menschen jeden Alters, Geschlechts und unterschiedlichster Berufsgruppen.

Das Spielprinzip

Ich erlaube mir die Schöpfer von Viechers zu zitieren: "Entwickle deine Herde vom einfachen Wurm zu individuellen Viechern. Ob gefährlicher Pflanzensammler oder geschickter Jäger nur Du entscheidest über deinen Weg. Sammle Rohstoffe, bauen Nester und verteidige dein Revier und nutze sie um dein Territorium zu sichern. Spiele mit deinen Freunden oder lerne neue kennen. Kämpft Seite an Seite. Baut, forscht, handelt und siedelt zusammen - denn nur gemeinsam seid ihr stark."

Startfarben

Alles beginnt mit der Auswahl des ersten eigenen wurmartigen Viechs. (Die Auswahl an Farben ist später im Spiel weit größer)

Auf dem Bild kannst Du auch schon erkennen, wie es aussehen wird. Noch völlig ohne Arme, Beine, Geschlechtsorgane und allem Wichtigen, was ein Lebewesen noch so braucht, kriecht Dein erstes Viech nun mühsam und einsam durch Pangea bzw. hier noch Panbeta.

Einsamkeit ist keine gute Strategie, wenn Du eine Evolution erleben möchtest und darum beginnst Du damit Dein Viech zu animieren sich mittels Zellteilung zu vermehren.

Selbstverständlich kann Dein Viech so nicht bleiben. Erzeugst Du ein neues Viech, erhältst Du Generation- (GP) und Mutationspunkte (MP). Ab einer gewissen Anzahl an GP, wird eine neue Generation freigeschaltet und mit den angesammelten MP werden die einzelnen Entwicklungen erwirtschaftet. Zudem hat jedes Viech ein Mal am Tag Geburtstag, das bringt weitere GP und MP.

Bastelnde Viecher

Damit Deine Viecher überleben, erlernen sie mit der Zeit die Nahrungssuche, den Nestbau, das Versorgen von Verletzungen, das Basteln von Werkzeugen, errichten eines Reviers und vieles mehr.

Beim Basteln sind deine Viecher sehr geschickt. So lernen sie das Herstellen der Grundmaterielien wie Holzstäben, Ziegeln und Apfelleim und fertigen daraus u.a. Taschen, Schmuck und Aufrüstungen für Nester.

Übungspuppe

All diese Sachen sehen nicht nur schön aus, sondern Verbessern auch unterschiedlichste Eigenschaften. Eine Übungspuppe, gefertigt aus Haut, Strick und Ziegel, was wiederum aus Fleisch, Äpfeln und Steinen gewonnen wurde, erweckt die Fantasie Deiner Viecher und erhöht den Erfolg beim Trainieren.

Beim Trainieren? Ja, jedes Viech kann sein Talent in Angriff, Verteidigung, Sammeln und Bauen individuell verbessern. Es gibt noch eine fünfte Fertigkeit, die sich "Fertigkeiten entdecken Talent" schimpft, derzeit allerdings keine Funktion erfüllt.

Im Chat kannst Du mit allen Anwesenden, nur deinem Rudel oder einzelnen User sprechen. Beiträge, die den Namen eines Users enthalten, werden demjenigen Fett angezeigt, um auch im allgemeinen Chat den Überblick einfacher zu gestalten.

Magst Du User besonders gerne, kannst Du sie zu Freunden machen oder sogar ein Rudel mit ihnen Gründen. Der Freundestatus erlaubt Dir zu sehen, ob derjenige on- oder offline ist, und zeigt sein Revier auf der Weltkarte in Blau. Außerdem Können Freunde und Rudelmitglieder als Einzige in deinem Revier z.B. von Pflanzen sammeln.

Nervt Dich jemand, kannst Du ihn auf die Ignorierliste setzen und schon ist Funkstille. Er kann Dir keine Nachrichten schicken, im Chat siehst Du auch nichts mehr von ihm und auch Freundesanfragen bleiben aus.

Solltest Du eine Herde zum Feind erklären wollen, ist auch das möglich. Das Revier dieser Herde wird Dir nun in Rot auf der Weltkarte angezeigt.

Im Spiel

Wie sieht es denn nun aus bei Viechers?

Grundlegend ist schon mal zu sagen, dass es sich um ein Flash-Game handelt. Demzufolge muss der Adobe Flash Player installiert sein, um spielen zu können.

Gelandet in Pangea In Pangea gelandet, bist Du direkt mitten drin und könntest schon mal herumkriechen. Gleichzeitig steht Dir "Fred" zur Seite und hilft Dir mittels Tutorial, in die Bedienung und alle Grundlagen des Spiels einzusteigen. Die Dialoge und auch sonst alle Beschreibungen sind mit viel Witz und Kreativität verfasst worden, da macht das Lesen richtig Spaß.

Mutationen Nun gut, auch Viechers kommt nicht ganz ohne Tabellen und unbewegte Bilder aus. Allerdings beschränkt es sich dabei auf das Nötigste und ist auch kaum wegzudenken. Dort wo es sich wegdenken lässt, wurden zum Teil bereits neue Animationen eingefügt. Der Screenshot rechts zeigt euch einen Blick auf die Mutationsauswahl.

Ein Blick ins Spiel Hat man irgendwann Nester und ein Revier, könnte es aussehen wie hier auf dem dritten Screenshot.

Am Rande des Fensters hat man alle wichtigen Bedienelemente und den ausklappbaren Chat.
(Wie im vierten Screenshot unten zu sehen)

Im Spiel

Das besondere Etwas!

Viechers hat einfach das besondere Etwas.

Hinter dem Spiel verbergen sich tatsächlich zwei normale, kaffeesüchtige Menschen, die viel Humor bewiesen haben und nicht zu eitel sind, auch in den direkten Dialog mit uns Usern einzusteigen.

Unter den Usern findet sich für jeden der richtige Mitspieler. Von jung bis alt, von Arbeitslosen bis zu Akademikern lassen sich Menschen aus nahezu jeder Schicht von dem Spiel begeistern.

Auch ich habe dort schon tolle Menschen kennengelernt.

Einige davon haben mich motiviert etwas Zeit in die Viecher-Wiki zu stecken, indem sie selbst viele Stunden damit verbrachten das Spiel genau zu erkunden und alles zu dokumentieren.

Andere kamen in mein Rudel und sorgten mit gemeinsam Rudelaktivitäten und witzigen Dialogen für viele Stunden Spielspaß.

Initialen von Linh Eine ganz besondere Bekanntschaft hat sich irgendwann als wahre Künstlerin herausgestellt und u.a. mein, inzwischen äußerlich voll entwickeltes, Viech aus der doch eher zweidreivierteldimensionalen Welt von Viechers befreit. Also unbedingt das Bild rechts anklicken und das gesamte Kunstwerk betrachten!

Zum Spiel

Nachdem Du Dir nun so geduldig alles durchgelesen hast, will ich den Link zum Spiel nicht länger vorenthalten.